Musizieren mit Boomwhackers: Kleine Spiele und rhythmische Übungen – schnell und einfach umgesetzt, lautet der volle Titel dieses Buches. Es richtet sich an Grundschullehrer und will musikalische Grundlagen wie Tempo, Rhythmen, Tonhöhe oder Taktarten vermitteln. Dabei ist das Buch sowohl als Taschenbuch, als auch als eBook im PDF Format und im Amazon Kindle Format erhältlich. Das Buch will Einsatzmöglichkeiten für die Boomwhackers darstellen indem verschiedene Spiele und Übungen aufgezeigt werden. Alles in allem ein sehr gelungenes Arbeitsbuch mit einer großen Anzahl an schnellen und einfachen Ideen für den Musikunterricht. Die vorgefertigten Kärtchen lassen sich einfach Ausdrucken und die Spiele und Übungen sind sehr praxisnah gestaltet. Ohne große Vorbereitungszeit kann der Unterricht gleich losgehen.


Über Das Buch „Musizieren mit Boomwhackers“

Das Buch „Musizieren mit Boomwhackers“ ist sehr übersichtlich strukturiert und das Druckbild lässt keinerlei Raum für Beanstandungen. Viele Übungen sind in Form von kleinen Kärtchen dargestellt. Sinn ist es diese Kärtchen auszuschneiden und dann im Unterricht zu nutzen. Das lässt den Schluss zu das die Seiten kopiert bzw. gedruckt werden dürfen. Genauere Informationen konnten wir dazu im Buch jetzt nicht wirklich finden. Der Copyright Eintrag des Verlags, sieht eine Nutzung für den Gebrauch im Unterricht vor. Hier wären ein paar mehr Infos hilfreich, möglich das wir das auch übersehen haben, dann sollten diese Hinweise etwas prominenter abgebildet werden.

Nicole Weber erklärt in der Einleitung kurz, wie man mit den Boomwhackers umgeht und wofür man sie einsetzen kann. Danach geht es dann auch schon los. Kleine Spiele und Rhythmische Übungen die wirklich sehr schnell umgesetzt werden können. Auf den Kärtchen sind alle Infos zusammengefasst, und man kann generell ohne Vorbereitung loslegen. Man sollte sich das Kärtchen vorher aber schon einmal durchlesen damit man im Groben weiß worum es geht und sich eventuell geforderte Rhythmuswörter überlegen kann.

Weitere Abschnitte behandeln das Spielen von Melodien oder auch einen Stationenlauf bei dem man mehrere Aufgaben erfüllen muss und am Ende ein „Diplom“ erhält. Besonder positiv hervozuheben sind die Boomwhackers-Stücke, das Klanggedicht, die Klanggeschichte sowie die Rhythmicals. Hier kann man sich ein kleines Repertoire für eine Aufführung zusammenstellen und so ein Highlight für einen bunten Nachmittag oder die Einschulung planen.

Im Anhang finden sich viele Hilfsmittel um den Umgang mit den Boomwhackers einfach und schnell zu gestalten. Regeln, Boomwhakers-Karten, Rhythmuskarten und vieles mehr, was sehr nützlich ist. Nicole Weber hat hier wirklich an alles gedacht und gibt dem Lehrer bzw. Gruppenleiter alle nötigen Hilfsmittel an die Hand um schnell in den Musikunterricht einzusteigen, so dass dem Musizieren mit Boomwhackers nicht mehr im Wege steht.

Inhaltsverzeichnis

  • Einleitung
    Spielweise der Boomwhackers
    Anordnung der Boomwhackers-Spieler
  • Kleine Spiele
  • Rhythmische Übungen
  • Stationenlauf
  • Rhytmicals
  • Melodien spielen
  • Lieder begleiten
  • Boomwhackers-Stücke
  • Aufführung
  • Klanggeschichte
  • Klanggedicht
  • Anhang
    Regeln für das Spielen mit Boomwhackers
    Boomwhackers-Diplom
    Quiz
    Boomwhackers-Karten
    Karten für Dreiklänge
    Boomwhackers-Noten
    Rhythmuskarten
    Karten zur Gruppeneinteilung
  • Literaturangaben

Beispielseiten

Fazit

Musizieren mit Boomwhackers enthält sehr viele nützliche Spiele und Material für den Musikunterricht mit Boomwhackers, besonders gut gefallen uns der Stationslauf hier kann man schön mit den Kindern die Boomwhackers ausprobieren und kennenlernen. Der Stationslauf eignet sich super für Schulen oder auch Musikvereine die einen Tag der offenen Tür veranstalten. Hier können die Musiklehrer Ihren Infostand etwas aufpeppen und die Kinder dann mit dem Boomwhackers Diplom belohnen. Das tolle dabei ist das man alles in sehr kurzer Zeit vorbereitet hat. Man baut die Stationen auf und stellt an jeder Station die benötigten Materialien bereit. Dann noch die Kärtchen hinlegen und schon kann es los gehen. Wäre aber noch toller wenn an jeder Station einer stehen würde der dann schaut das alles richtig gemacht wird, und Hilfestellung gibt, falls Probleme auftauchen. Grundsätzlich geht es aber auch ohne, dafür müssen die Kinder aber lesen können.

Die vielen kleinen Spiele und Übungen sind optimal um verschiedene Aspekte im Musikunterricht zu erläutern oder zu vertiefen. So kann man die Boomwhackers auch wunderbar als Element zur Unterstützung des meist recht trockenen Theorieunterrichts heranziehen. Da es auch als eBook vorhanden ist, gehen wir davon aus dass man die Übungen auch immer wieder für andere Klassen ausdrucken kann. Eine sinnvolle Ergänzung zum Musikunterricht.

Weitere Empfehlungen zum Thema

Links zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.