Lasst uns froh und munter sein Noten

Am 6. Dezember ist Nikolaus. Ja, ist schon bald wieder. Lasst uns froh und munter sein ist unbestritten das Nikolauslied schlecht hin. Kein anderes Lied ist so mit dem „Bunten Teller“ verbunden wie diese kleine kurze Melodie. In insgesamt sieben nie enden wollenden Strophen zelebriert sich das Lied immer wieder von vorne. Das Lied vermittelt zum einen die Vorfreude auf den Nikolaustag, zum anderen den Brauch am Vorabend einen Teller (bei uns sind es Schuhe) aufzustellen, auf den der Nikolaus dann seine Köstlichkeiten platzieren kann. Zu guter Letzt aber auch die Dankbarkeit die man dem Nikolaus entgegenbringen sollte, dies setzt aber auch voraus das die Kinder das Lied auch bis zur siebten Strophe singen.

In der Regel handelt es sich bei den Gaben vom Nikolaus um Süßigkeiten, Obst und Nüsse. Früher war das noch ein wahres Freudenfest für uns. Sicher kann man nicht abstreiten das dies auch noch für viele Kinder heutzutage zutrifft, aber in Anbetracht der immer weniger werdenden Martinssinger und der Entwicklung das es zu Nikolaus mittlerweile auch schon kleine bis große Geschenke gibt, kann einem schon der Gedanke kommen das eine gewisse Sättigung an Süßigkeiten vorhanden ist.

Ich will das alles aber gar nicht so kritisch sehen, schließlich verbinde ich das Lied immer noch mit vielen schönen Erinnerungen und versuche das auch an meine eigenen Kinder und auch die in den Musikgruppen weiterzugeben. Dazu gehören natürlich auch Weihnachtslieder wie „Lasst uns froh und munter sein“. Deswegen schnell zu den Noten!

Lasst uns froh und munter sein Noten

Lasst uns froh und munter sein PDF Download

Lasst uns froh und munter sein Text

Laßt uns froh und munter sein
und uns recht von Herzen freun!
Lustig, lustig, traleralera!
Bald ist Nik’lausabend da,
bald ist Nik’lausabend da!

Bald ist unsere Schule aus,
dann ziehn wir vergnügt nach Haus.
Lustig, lustig, traleralera!
Bald ist Nik’lausabend da,
bald ist Nik’lausabend da!

Dann stell’ ich den Teller auf,
Nik’laus legt gewiß was drauf.
Lustig, lustig, traleralera!
Bald ist Nik’lausabend da,
bald ist Nik’lausabend da!

Steht der Teller auf dem Tisch,
sing’ ich nochmals froh und frisch:
Lustig, lustig, traleralera!
Bald ist Nik’lausabend da,
bald ist Nik’lausabend da!

Wenn ich schlaf’, dann träume ich,
jetzt bringt Nik’laus was für mich.
Lustig, lustig, traleralera!
Bald ist Nik’lausabend da,
bald ist Nik’lausabend da!

Wenn ich aufgestanden bin,
lauf’ ich schnell zum Teller hin.
Lustig, lustig, traleralera!
Bald ist Nik’lausabend da,
bald ist Nik’lausabend da!

Nik’laus ist ein guter Mann,
dem man nicht genug danken kann.
Lustig, lustig, traleralera!
Bald ist Nik’lausabend da,
bald ist Nik’lausabend da!

Informationen zu Lasst uns froh und munter sein

Das Lied ist dem Festtag des heiligen Nikolaus und den damit verbundenen Brauch der Überreichung von Gaben auf einen aufgestellten Teller oder auch Schuhen (bitte aber geputzt). Über die Herkunft von Text und Melodie ist nur wenig bekannt. Zum einen wird Josef Annegram als Verfasser angegeben aber auch August Stapper wird hier gern mal genannt. Desöfteren wird auch die Ortsangabe „Aus dem Hunsrück“ angegeben. Ob dabei nun die Melodie oder der Text oder gar beides mit gemeint sind ist oft nicht ersichtlich. Hilft nur Rätselraten.

Für den Refrain gibt es verschiedene Schreibweisen und Varianten zum einen wird gerne auch „Bald ist Heiligabend da“ gesungen. Der Nik’lausabend wird oft auch mit Nikolausabend ersetzt. Wie auch immer es gesungen wird und ob der Teller nun ein Schuh ist oder eine Blechdose, ein fröhliches und Vorfreude vermittelndes Lied ist es allemal.

1 Gedanke zu „Lasst uns froh und munter sein Noten“

  1. Vielen Dank, tolle Arrangements besonders die Weihnachtslieder, gefällt mir sehr gut. Ich mag auch die teils lustigen Bildchen über den Artikeln, aber leider sind die etwas verzerrt. Aber tut nix zur Sachen, weiter so, bin gespannt auf neue Arrangements. Vielleicht auch mal was was nichts mit Weihnachten zu tun hat.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar