Boomwhackers Farbkarten – Für den ersten Musikunterricht ohne Noten

Rhythmus- und Taktkarten für das Whiteboard – Boomwhackers Farbkarten

Boomwhackers Farbkarten
Preis: ca. 29,90 €

Gerade zu Beginn neuer Musikkurse in denen auch Boomwhackers eingesetzt werden stellt sich immer wieder die Frage wie man am besten anfängt. Kopiere ich Schema F vom letzten Jahr oder kann ich eventuell auch etwas verbessern. Dann wird nach neuen Büchern recherchiert mit der Erkenntnis, irgendwie hab ich alles schon mal gemacht, ich brauche ein flexibleres System das mir ermöglicht schnell kleine Übungen an die Tafel zu bringen. Hier kommen die sogenannten Boomwhackers Farbkarten ins Spiel. Diese Rhythmus- und Taktkarten sind hervorragend dafür geeignet schnell einfache und komplexe Rhythmen an einem Whiteboard darzustellen. Ohne lange Kästchenmalerei oder dem Ausdruck von Zetteln und Hand-Outs.

Die Boomwhackers Farbkarten sind quadratische, farbige Karten. Sie sind ideal für den Einsatz mit Boomwhackers da sie praktischer Weise in den Farben der Boomwhackerstöne gehalten sind. Die Karten sind magnetisch und können somit an allen Whiteboards eingesetzt werden. Zusätzlich sind auch noch sogenannte Taktkarten im Set enthalten. Damit kann man die Zählzeiten über die Noten setzen. Enthalten sind dabei die Werte 1, 2, 3, 4, 5 und 6. Für die Erweiterung um Achtelnoten (+ oder und) sowie Sechzehntelnoten (e) gibt es Blankokarten zum Selbstbeschriften.

Lieferumfang

  • 64 magnetische Farbkarten in Boomwhackersfarben (diatonischer Satz) 16 Rote, alle anderen Farben jeweils 8 mal
  • 10 magnetische Taktkarten (je 2 mal 1, 2, 3, 4 und je 1 mal 5 und 6)
  • 12 Blankokarten zum Selbstbeschriften
  • Anleitung mit Kopiervorlage
  • Sortierschachtel

Einsatz in der Praxis

In der Regel sieht es ja so aus. In der Unterrichtsvorbereitung stellt man sich sein Material zusammen, kopiert entsprechende Vorlagen, schneidet einzelne Sachen heraus und kopiert dann alles so zurecht das es halbwegs vernünftig aussieht. Die andere Möglichkeit ist es, alles am PC zusammenzustellen und ein schönes Arbeitsblatt fertigzustellen, das Ergebnis ist toll aber der Arbeitsaufwand ist enorm. Die Kinder bekommen die Zettel und sind in der Regel schon überfordert weil es so viele neue Zettel gibt.

Mit den Farbkarten können sie Ihre Übungen aus verschiedenen Bücher individuell zusammen stellen und dann für alle mit den Karten an der Tafel anbringen. Die Aufmerksamkeit der Kinder liegt ganz bei Ihnen und Sie können stets flexibel reagieren. Wenn Fragen auftreten oder Probleme mit bestimmten Rhythmen, stellen sie Ihr Tafelbild einfach auf eine andere Übung um und können so gezielt auf individuelle Probleme eingehen.

Fazit

Die Farbkarten sind eine wirklich sinnvolle Erweiterung für den Unterricht mit Boomwhackers. Besonders in der Grundschule oder im Kindergarten ist der Einsatz mehr als Sinnvoll. Die Kinder können ohne Notenkenntnisse loslegen. Der Fantasie der Lehrkraft sind keine Grenzen gesetzt. Für den Anfang reicht ein Set locker aus, wenn später größere und kompliziertere Arrangements angefertigt werden kann man ein zweites Set dazu nehmen. Der Preis von 29,90 Euro geht auch voll in Ordnung wenn man bedenkt das zum Beispiel das Buch Boomwhackers – How to Start 1 schon 26,80 Euro kostet und dort sind die Übungen nach dem gleichen Prinzip aufgebaut ohne die Möglichkeit wirklich selber kreativ zu werden. B

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.