Boomwhackers im Kreis – DrumCircle Konzept mit Boomwhackers

Boomwhackers im Kreis

  • Autor: Andreas von Hoff
  • Verlag: Kohl Verlag
  • Seiten: 32
  • Preis: 12,80
Boomwhackers im Kreis - Cover

Boomwhackers im Kreis vereint das DrumCircle Konzept mit den bunten Klangröhren. Das Konzept verbindet die Musiker zu einem großen ganzen, dabei sind Interaktion und aufeinander reagieren von hoher Bedeutung. Je besser die Gruppe miteinander harmoniert um so schöner klingt das Ergebnis. Andreas von Hoff hat das DrumCircle Konzept auf die Boomwhackers übertragen. Das Kernziel ist es eine große funktionierende Gemeinschaft zu erschaffen. Dabei ist die Größe erstmal völlig egal. Die Gruppe erlebt wie im DrumCircle die Rhythmik viel intensiver aber wird durch die Boomwhackers auch mit melodischen und harmonischen Strukturen konfrontiert. Das Buch eignet sich auch als Teambuildingmaßnahme und beschränkt sich nicht nur auf den Musikunterricht in der Schule.

Boomwhackers im Kreis

DrumCircle mit Boomwhacker

Autor: Andreas von Hoff
Verlag: Kohl Verlag
Seiten: 32
Preis: 12,80

Über das Buch

Das Konzept sieht vor das der Gruppenleiter durch Handzeichen verschiedene Gruppen steuert. Wie dies genau von statten geht wird im Buch sehr gut erklärt. Zuvor müssen aber erstmal einige Grundlagen erarbeitet werden. Dies kann aber nach und nach geschehen. Am Anfang stehen die Kontraste, die Unterschiede musikalischer Spielarten wie laut und leise, hoch und tief oder kurz und lang werden erläutert und erarbeitet.

Unter Spieltechniken erfolgt was anderes als erwartet. Gemeint sind nicht die Spieltechniken auf den Boomwhackers sondern die Bereiche Echo, Imitation und Frage und Antwort. Zusammen mit den Strukturen ergibt sich ein Repertoire das dann in den Spielstücken eingesetzt und vom Gruppenleiter abgerufen werden kann. Die Kopiervorlagen am Ende erleichtern dem Lehrer die Arbeit ungemein, dennoch hat man ein ordentliches Projekt vor der Brust, bis alles Reibungslos funktioniert. Das Buch eignet sich von der 1. bis zur 13. Klasse, in der 1. Klasse wird das erarbeiten sicher länger dauern als in der 13.

Inhaltsverzeichnis zu Boomwhackers im Kreis

Boomwhackers im Kreis - Cover
  • Vorwort
  • Einleitung
    Musikerfahrung mit Boomwhackers
  • Kontraste
    laut – leise
    hoch – tief
    schnell – langsam
    kurz – lang
    viel – wenig
    einer – alle
  • Strukturen
    Anfänge
    Schlüsse
    Mittelteile
  • Spieltechniken
    Echo
    Imitation
    Frage und Antwort
  • DrumCircle-Techniken
    Nützliche Signale und Handzeichen im Kreis
    Kreisaufbau und Intrumentverteilung
    Der Ablauf eines DrumCircles
  • Kleine Aufführungsstücke
    Boomwhackers stellen sich vor (Version 1: Farbennamen)
    Boomwhackers stellen sich vor (Version 2: Tonhöhennamen)
    Acht kleine Boomwhackerlein
  • Kopiervorlagen
    Der Rhythmusbaukasten
    Die Rhythmusbausteine (Ebene 1 und Ebene 2)
    Kopiervorlagen für Boomwhackerkreise in unterschiedlicher Gruppengröße

Beispielseiten aus dem Buch

Fazit

Insgesamt gesehen ist das Thema her undurchsichtig und mutet etwas kompliziert an. Es müssen erstmal einige Dinge abgeklärt werden damit das ganze auch gut funktioniert. Es ist also eher ein Projekt über einen längeren Zeitraum. Wie es auch im Buch zu lesen ist „Nur dann, wenn miteinander gehandelt wird, entstehen in kürzester Zeit wohlklingende und repräsentative Ergebnisse!“ Das ganze macht aber sehr viel Spaß, wenn der Gruppenleiter motivierend ist und begeistern kann. Es ist kein Arbeitsbuch das man an die Hand nimmt, durcharbeitet und dann Ergebnisse vorzeigen kann. Der DrumCircle mit Boomwhackers ist ein fortwährender Prozess, der aber ohne musikalische Vorkenntnisse der Teilnehmer durchführbar ist.

Medien zum Thema DrumCircle

In dem Video kann man gut sehen wie so ein DrumCircle im groben funktioniert.

Für teambildene Maßnahmen ist der DrumCircle sehr gut geeignet. Das lässt den Schluß zu das sich Boomwhackers im Kreis besonders ganz am Anfang des Musikunterrichtes einsetzen lässt. Wenn man sich auf wenige Rhythmen und Kontraste beschränkt erzielt man hier schnell sehr bemerkenswerte Ergebnisse. Die Kinder haben sehr viel Spaß an der Sache und lernen sich besser kennen und vor allem auch auf einander zu hören.

Für den reinen Musikunterricht würde ich das Buch nicht einsetzen, im allgemeinen lässt sich so ein DrumCircle auch mit ein paar einfachen Rhythmen und Kontrasten schnell selbst erarbeiten. Das Buch ist gut geeignet wenn man überhaupt keine Vorstellung davon hat oder um zusätzliche Ideen zu generieren. Als reines Arbeitsbuch ist der Umfang auch etwas zu gering. Allen Trommelgruppen sei dieses Buch aber wärmstens ans Herz gelegt um Ihr Repertoire um eine weitere Komponente zu erweitern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.